Startseite> Aktuelles> CVJM Deutschland sammelt Spenden für „Corona Hilfe“

Aktuelles

CVJM Deutschland sammelt Spenden für „Corona Hilfe“

Weltweite Solidarität leben

 

KASSEL - Die CVJM-Bewegung in Deutschland sammelt Spenden, um CVJM (international auch YMCA) in anderen Teilen der Welt während der Corona-Pandemie zu unterstützen. Die Spendenkampagne „Corona-Hilfe“ richtet sich an Partner-YMCAs von Mitgliedsverbänden und an Projektpartner von Aktion Hoffnungszeichen.

 

Der CVJM in Deutschland ist Teil einer weltweiten CVJM-Bewegung. Neben der benötigten Hilfe für CVJM-Vereine und CVJM-Verbände in Deutschland sollen daher auch  internationale Partner im Blick behalten werden.

 

Der Weltbund der CVJM fasst die aktuelle Situation so zusammen: „Während sich die Covid-19-Pandemie auf der ganzen Welt ausbreitet, sehen sich die lokalen, nationalen und regionalen Organisationen des CVJM mit einer harten neuen Realität konfrontiert. Die Herausforderung, vor der alle unsere Gemeinschaften auf globaler Ebene stehen, ist in der jüngsten Geschichte beispiellos und verlangt mehr denn je von uns allen, diesen Sturm gemeinsam zu überstehen.“ 

 

Mitarbeitende des YMCA Ranchi verteilen Lebensmittel an Slumbewohner.

 

Corona-Krise verschärft Hunger und Armut
Die Corona-Pandemie erfasst alle Länder dieser Welt, Industriestaaten wie Entwicklungsländer. Dort trifft sie auf bereits bestehende Probleme: Menschen, die bereits vorher mit Armut und Hunger zu kämpfen hatten. Länder, in denen das Gesundheitssystem ohnehin schon völlig unzureichend war. Breitet sich das Virus dort aus, werden die Folgen besonders gravierend sein. Wer zum Beispiel aufgrund einer Ausgangsbeschränkung nicht mehr arbeiten kann, hat von heute auf morgen kein Geld, um sich Essen zu kaufen.

 

Auf der ganzen Welt sind CVJM von Anfang an für Menschen in sozial schwierigen Verhältnissen aktiv gewesen. Die CVJM in Deutschland wollen YMCAs weltweit unterstützen, dass sie auch jetzt für die Menschen da sein können. Viele CVJM in Afrika, Lateinamerika und Asien versorgen bedürftige Familien mit Nahrungsmitteln, starten Aufklärungskampagnen zu Schutzmaßnahmen vor Covid-19 oder führen Hygieneschulungen durch. Sie suchen nach kreativen Wegen, trotz Abstandsgeboten und Ausgangssperren Familien auch psychologisch in der Krise zu begleiten.

 

 

Weitere Informationen zur Spendenkampagne sind hier zu finden: www.cvjm.de/corona-hilfe