Ostival’s

Big Day Out

Kanus, Künstler:innen, Kulinarik

Samstag, 12. Juni 2021, 14.30 bis 22.00 Uhr

Auf der Road2Ostival erwartet dich als nächster Stopp das ultimativ-entspannte Sommervergnügen. Mit dem Kanu in den Sonnenuntergang am Storkower See. Begleitet von Floß, Musik und Kulinarik paddeln wir der Zeit entgegen, in der größere Festivals, wie das ursprünglich geplante Ostival wieder ohne Abstand möglich sind.


Dafür erwartet euch hier ein exklusives Event mit kleineren Privatkonzerten, sportlicher Aktivität auf einem der schönsten Brandenburger Seen und leckerem Essen!
 
Mit an Bord musikalisch und sprachbegabte Künstler:innen, die euch mit Text und Musik beglücken werden.

 

Die Online-Anmeldung findest du unten auf dieser Seite.

 

Künstler:innen

yunus

Volles blondes Haar wie HP Baxter, doch innerlich ein Pollock. Die deutschen Texte balancieren zwischen absoluter Klarheit und einem Bier zu viel. Eingängige Melodien werden umrahmt von drückenden Beats. Im Sommer 2021 erscheint die EP „Fun Fun Fun“. Echte Krisen, schlechte Liebe, ein todessüßer Plot und das Happy End im Blick.

frau rotkohl

Frau Rotkohl ist ein 2014 gegründetes Trio aus Berlin, das irgendwo zwischen Kabarett, Comedy und
Liedermacherei zu verorten ist. 2018 gewannen sie den Bielefelder Kabarettpreis, sowohl in der Jury - als auch in der Publikumswertung.
Musikalisch sind vor allem die Texte relevant, begleitet von Gitarre, Ukulele und diversen weiteren
Instrumenten. 

she goes north

She Goes North ist eine Folk-Pop-Singer Songwriterin aus Berlin. Seit 2016 ist sie als Straßenmusikerin und Songwriterin unterwegs und veröffentlichte zuletzt 2019 und 2020 ihre beiden Singles „Wonder“ und „Flow“. Ihre feinfühligen Lyrics werden von verträumten Gitarrenklängen begleitet und erzählen Geschichten von Dankbarkeit und der Kraft des Jetzt. 

Urbanism

Raus aus alten Gewohnheiten, bereit für Neues. Mit neuem Gefühl bekannte urbane Räume erleben.
Tanzbare Indie-Pop-Klänge auf innovativem Rock-Fundament.
Urbanism aus Kassel sind drei Musiker, die eine Klangfusion
verschiedenster Perspektiven schaffen und einen einzigartigen
Sound kreieren.

Andreas Bröge

Andreas Bröge ist Singer-Songwriter, Gitarrenlehrer und Musiker aus Leidenschaft.
Aus den Hohen Nordens Berlin lässt er rockiges und Gefühlvolles durch Berlin erklingen. Er ist in unterschiedlichen Formationen, aber gerne auch mal allein unterwegs.

Annette Flemig

Annette Flemig, Jahrgang 1979. Lebt und arbeitet in Berlin. Schimpft sich "Staatlich anerkannte Kindheitspädagogin". Verzieht Kinder. Und deren Eltern. Aber immer poetisch. Schimpfwörter sind erlaubt, aber nur, wenn sie gut klingen. Seit 2008 nicht nur auf Berliner Bühnen unterwegs. Moderiert u.a. den Tempel Slam, organisiet die Poetry Slam-Meisterschaften Berlin-Brandenburg und ist ganz allgemein aus der hiesigen Slamszene nicht wegzudenken.

Daniela Sepehri

Daniela Sepehri hat eigentlich zuviel Talent für eine Frau. Sie schreibt, slammt, singt, macht Musik, tanzt. Und das alles nicht nur genial gut, sondern auch mit ganz viel Herz, Verstand und Mut. Ihre Talente nutzt sie für ihr unermüdliches Engagement gegen Unterdrückung, Rassismus und Diskriminierung. Ihr Bühnen reichen von Untergrundclubs, über Kirchen, Festivals bis hin zum Bundestag oder Tiktok.

Franziska Lepschies

Franziska Lepschies hat in Süddeutschland mit Poetry Slam angefangen. Wikipedia sagt über Süddeutschland: „Der Begriff Süddeutschland hat mehrere verschiedene Aspekte, die einer einheitlichen Definition entgegenstehen.“ Das sagt jetzt erst einmal nichts über Franziska Lepschies. Doch wenn man sich die Poetik dahinter klar macht: „mehrere verschiedene Aspekte, die einer inhaltlichen Definition entgegenstehen.“ Das bedeutet Vielfalt, das bedeutet Widerstand gegen die Schubladisierung des Abendlandes. Das bedeutet Rätselhaftigkeit und Komplexität und das wiederrum bedeutet: Franzi Lepschies.

Jule Keller

Jule Keller ist Slam Poetin und Drehbuchautorin aus Berlin. Sie slammt, wo man sie lässt, schreibt und performt, was bewegt und begeistert damit die Menschen auf den Bühnen dieses Landes. Ihre lyrischen Texte sind dicht, sprachgewaltig, tiefgehend und regen zum Nachdenken an. Gänsehautmomente sind obligatorisch.

DRITTER STOPP AUF DER ROAD2OSTIVAL

Big Day Out

 

Samstag, 12. Juni 2021

+++ U.A. Mit YUNUS +++ Frau ROTKOHL +++ She goes north +++

Ablauf

Mit etwas mehr als einer Stunde Fahrtzeit erreichst du mit Regionalexpress von Berlin aus Wendisch Rietz und wirst von uns am Bahnhof in Empfang genommen. Von dort aus starten wir mit dem Kanu Richtung CVJM-Camp am Storkower See. Du wirst zu zweit oder zu dritt in einem Kanu sitzen und kannst bei deiner Anmeldung angeben, ob du dich gemeinsam mit anderen Leuten anmeldest, mit denen du dir gerne das Kanu teilen würdest. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Wir haben einen erfahrenen Kanuguide dabei, der vorher eine Einführung geben wird, damit ihr wenn, nur freiwillig baden geht und ohne Kanu. Keine Sorge, das Kanufahren ist schnell zu lernen. Besondere Kleidung ist nicht nötig. Wir empfehlen aber weder Highheels noch Smoking, bequem sollte es ein. Badesachen nicht vergessen! Es braucht keine besondere Fitness, aber du solltest schon Lust auf ein bisschen sportliche Betätigung haben.

 

Die Tour dauert mit Pausen etwa 4 Stunden und wird von einem Floß begleitet auf dem hervorragende Künstler:innen auftreten werden. Euer Kanu wird mit einem Picknickkorb bestückt, in dem du sowohl ein paar Leckereien als auch schmackhafte Getränke findest.

 

Der Große Storkower See ist optimal fürs Kanufahren. Ein paar Dinge solltest du trotzdem beachten:
 

  • Deine Sicherheit ist uns wichtig. Während der gesamten Kanufahrt trägst du eine Schwimmweste, die du von uns vor Ort erhältst.
  • Bitte trage Sonnen- und Insektenschutz
  • In einem Kanu gelten besondere Verhaltensregeln. Deshalb solltest du die Anweisungen unserer Begleitpersonen beachten.

 

 

Wenn du Lust hast, dich mit uns auf diese einmalige Kanu-Festivaltour zu begeben dann melde dich schnell an, denn es sind nur 30 Plätze zu vergeben für dieses einmalige Event.

 

 

Teilnehmende

Junge Erwachsene ab 18 Jahren
 

Veranstaltungsort

CVJM Camp am Storkower See
Wolfswinkel 39
15859 Storkow/Mark
 
 

Anreise

Mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln:
Ab Ostkreuz bis S Königswusterhausen, dann umsteigen in RB 36 (Bahnhof Wendisch Rietz)
Wenn du aus Richtung Berlin kommst, hält der Regionalexpress um 14:10 Uhr in Wendisch-Rietz. Dort  empfängt dich unser Team und du erhältst eine Einweisung. Um 15 Uhr legen wir ab.

 

Eintritt

20€*
Bitte zahle den Eintritt bar am Veranstaltungstag.
 
 
Mitzubringen
Negativer Corona-Test (nicht älter als 24 Stunden) oder Impfausweis bzw. Genesungsbestätigung, Mund-Nasen-Schutz (kann im Kanu abgesetzt werden)
 

Veranstalter

CVJM-Ostwerk e.V. Landesverband Berlin-Brandenburg 

Online-Anmeldung

  • Es wurde kein Anmeldeformular gefunden!

Deine Ansprechpartnerin

Petra Lampe

Landesreferentin für die Arbeit mit Jungen Erwachsenen

0 30/28 49 77-14

petra.lampe@cvjm-ostwerk.de