Startseite> Aktuelles> Ökumenischer Kreuzweg der Jugend in Bad Belzig

Aktuelles

Ökumenischer Kreuzweg der Jugend in Bad Belzig

 

BAD BELZIG - Die evangelische Jugend und der CVJM in der Region Bad Belzig veranstalten in der Karwoche einen ökumenischen Jugendkreuzweg, an dem Interessierte mit Audioguide und unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln teilnehmen können. Der ökumenische Kreuzweg der Jugend lädt seit 1958 ein, sich dem Geschehen um Kreuzigung und Erlösung auf andere Weise zu nähern.


Das Modell des Jugendkreuzweges hat die Arbeitsstelle für Jugendseelsorge gemeinsam mit dem Bund der katholischen Jugend in Düsseldorf und der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland herausgegeben. Um dieses Jugendprojekt auch während der Pandemie anbieten zu können, haben die Herausgeber eine Hörversion veröffentlicht. „Es ist ein besinnlicher Weg, der mit Bildern, Musik und wunderschönen Texten untermalt wird. Er soll an den Tod und die Auferstehung Jesu erinnern und ihre Bedeutung für uns heute herausstellen“,
erklärt Jan Schneider, Mitarbeiter der evangelischen Jugend und leitender Referent des CVJM Region Bad Belzig.


Interessierte können den Audioguide an den einzelnen Stationen über einen QR-Code kostenlos aufrufen und die in Bad Belzig aufgebauten Stationen des Kreuzweges, ablaufen. Um den ökumenischen Charakter des Kreuzweges zu betonen, wird der Weg an der katholischen Kirche beginnen und über die Freikirche und viele weitere Stationen an der evangelischen St. Briccius Kirche enden. Alle Menschen in Bad Belzig sind dazu eingeladen, den ökumenischen Kreuzweg zu gehen, sich zu erinnern oder neu zu entdecken, was der Karfreitag und der Leidensweg Jesu auch heute noch für uns bedeutet.


Den Audioguide gibt es auf folgender Seite:
jugendkreuzweg-online.de

 

Infos zum ökumenischen Kreuzweg 2021 in Bad Belzig
Start: Katholische Kirche „St. Bonifazius“ (Brücker Landstraße 1, 14806 Bad Belzig)
Ende: „St. Briccius Kirche“ an der Burg Eisenhardt
Zeiten: Montag, 29. März 2021, 14 Uhr bis 19 Uhr / Dienstag, 30. März bis Freitag,  2. April 2021 jeweils 9 bis 19 Uhr

 

 

Berlin, 22. März 2021 smib