Startseite> Aktuelles> Aktion Hoffnungszeichen

Aktuelles

Aktion Hoffnungszeichen

Neues Projekteheft zeigt Wirken vor Ort

 

 


Im neuen Projekteheft „Projekte 2021/2022“ werden Projekte aus allen Bereichen der Aktion Hoffnungszeichen vorgestellt. „Mit Aktion Hoffnungszeichen wollen wir über die Förderung der Projekte Zukunft für junge Menschen bauen. Wir vertrauen darauf, dass Veränderung möglich ist. Damit tragen wir dazu bei, dass sich langfristig Lebensumstände verbessern und können auch in Krisensituationen akute Nothilfe leisten“, sagt Claudia Kuhn, Referentin Aktion Hoffnungszeichen im CVJM Deutschland. In den Projekten, die Aktion Hoffnungszeichen unterstützt, werden bewusst nicht nur Einzelne gefördert, sondern auch ihr soziales Umfeld, beispielsweise die Familie oder die Gemeinde. Die Durchführung der Projekte von Aktion Hoffnungszeichen findet auf Initiative und in Kooperation mit YMCAs vor Ort statt.

 

Durch Aktion Hoffnungszeichen fördert der deutsche CVJM Projekte in Lateinamerika, Afrika, Asien und Europa, die zur Befähigung und Stärkung junger Menschen beitragen. Das geschieht in vier Bereichen: Bildung fürs Leben, Hilfe für Kinder und Familien, Perspektiven für junge Menschen sowie Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit. Darüber hinaus unterstützt Aktion Hoffnungszeichen im Bedarfsfall Projekte der Katastrophenhilfe.


Um diese wertvolle Arbeit weiterhin leisten zu können, brauchen wir eure Unterstützung. Unter www.cvjm.de/hoffnungszeichen findet ihr alle Projekte, die Aktion Hoffnungszeichen unterstützt und die Möglichkeit zu spenden.

 

Das Heft „Projekte 2021/2022“ könnt ihr als PDF herunterladen oder ab sofort kostenfrei bestellen unter hoffnungszeichen@cvjm.de

 

20.9.2021