Startseite> Aktuelles> Delegiertenversammlung 2022 in Waldsieversdorf

Aktuelles

Delegiertenversammlung 2022 in Waldsieversdorf

Am vergangenen Wochenende fand der erste Teil der diesjährigen Delegiertenversammlung des CVJM Ostwerk im schöngelegenen CVJM-Gästehaus Waldsieversdorf statt. Dabei gab es am Abend Zeit für Gemeinschaft und gute Gespräche, nachdem Sascha Hartwig uns durch ein erlerbnispädagogisches Programm leitete. Durch dieses erinnerte er uns daran, unsere eigenen Bedürfnisse im Verein wie auch die der anderen im Blick zu haben, um so besser geben und annehmen zu können. Den Abendabschluss machte Carsten Korinth, unser Gast vom CVJM Deutschland, mit der Message, dass die Tür zu Jesus eine offene ist.

 

 

Eröffnet wurde die Versammlung am nächsten morgen mit einem Gottesdienst, in dem wir auch Abschied nahmen von unserem langjährigen Leiter des Gästehauses in Waldsieversdorf, Gerhard Hund-Göschel. Wir danken für mehr als 30 Jahre Engagement und liebevolle Hingabe für alle Gäste und wünschen Gottes Segen beim Abschied nehmen.

 

 

Unsere Landesreferentin Petra Lampe predigte über den Wachstum, der aus Krisen entstehen kann und wie gescheiterte Persönlichkeiten in der Bibel von Gott nicht trotz, sondern gerade aufgrund ihres Scheiterns gebraucht werden. Diese Predigt war gerade für unsere Situation im Ostwerk hinsichtlich der Herausforderungen, die viele unbesetzte Stellen mit sich bringen, sehr relevant und hoffnungsspendend. 

 

 

 Hierbei wollen wir auch ein großes Dankeschön an den ehrenamtlichen Vorstand aussprechen, die trotz eigener Hauptjobs tatkräftig mit ihrem ganzen Engagement und ihrer Leidenschaft in den großen und zeitintensiven Prozess mit uns gestartet sind, diese Herausforderungen gemeinsam zu meistern.

 

 

Mit Informationen, sowie Anträgen und Beschlüssen rund um den Landesverband Berlin-Brandenburg fand anschließend der offizielle Teil der Delegiertenversammlung statt. Dabei sei auch allen Delegierten Dank gesagt, die sich hinter uns stellen und ihre Ortsvereine mit viel Einsatz und Tatkraft unterstützen. Denn wie Marco Koppe in seinem Bericht so schön sagte: Wir sind EIN Ostwerk. Und wir brauchen einander. Wir alle sind das Ostwerk.

Der zweite Teil der Delegiertenversammlung mit Jahresabschluss und Verabschiedung von Petra Lampe wird am 18. März 2023 stattfinden.