Startseite> Aktuelles> Christival kommt 2022 nach Erfurt

Aktuelles

Christival kommt 2022 nach Erfurt

© Christival

Sie freuen sich auf das Christival (v. li.): Bischof Christian Stawenow, Senior Matthias Rein, Karsten Hüttmann und Chris Pahl vom Christival sowie Alexander Hilge von der Stadt Erfurt und Michael Kynast von der Messe GmbH Erfurt.

 

Zwölftausend junge Christen zum größten christlichen Jugendfestival erwartet

 

KASSEL - Das nächste Christival findet vom 25. bis 29. Mai 2022 in Erfurt statt. Diese Entscheidung des Vorstands des größten christlichen Jugendkongresses in Deutschland gab der erste Vorsitzende des Vereins Christival, Karsten Hüttmann, auf einer Pressekonferenz am vergangenen Freitag bekannt.

 

Nach über einjährigen Verhandlungen mit mehreren potentiellen Veranstaltungsorten sei die Entscheidung auf Erfurt gefallen. Karsten Hüttmann erklärte, „die gute Erreichbarkeit, die Erfahrung der Messe mit christlichen Veranstaltungen und eine große Offenheit der Christen und Kirchen in ihrer Stadt präsent zu sein“ sprächen für Erfurt. Die Evangelische Kirche Mitteldeutschland (EKM), die Evangelische Allianz Erfurt und die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) hatten das Christival nach Erfurt eingeladen. Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein wünschte dem Christival, dass es „ein fröhliches Glaubensfest“ werde. Die Landesbischöfin der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland, Ilse Junkermann, zeigte sich sehr erfreut, dass die christliche Jugendveranstaltung nach Erfurt komme. Sie hoffe auf „gute Begegnungen zwischen Gästen und Einheimischen, zwischen Christen und denjenigen, die neugierig auf den christlichen Glauben sind“. Der Geschäftsführer der Messe Erfurt, Michael Kynast, betonte die positiven Erfahrungen der Messe mit christlichen Großveranstaltungen wie Willow Creek oder dem Bundesjugendtreffen (BUJU) der Freien Evangelischen Gemeinden. Auch das katholische Bistum Erfurt und der Ministerpräsident Thüringens, Bodo Ramelow, drückten in ihren Grußworten ihre Unterstützung für das Christival in Erfurt aus. Der Ministerpräsident begrüßte besonders die Offenheit der jungen Teilnehmenden, sich mit religiösen Fragen zu beschäftigen.

 

Karsten Hüttmann (li.) ist der erste Vorsitzende des Vereins Christivals, der das größte Glaubenstreffen für junge Christen in Deutschland organisiert. Hüttmann, hier zusammen mit Projektleiter Chris Pahl, verantwortet hauptberuflich die CVJM-Arbeit im CVJM Deutschland.

 

Das letzte Christival unter dem Motto „Jesus versöhnt“ fand 2016 in Karlsruhe statt. Erfurt wird somit der siebte Veranstaltungsort seit dem ersten Christival 1976 in Essen. Träger sind über 50 Organisationen, Jugendverbände und Kirchen, die gemeinsam alle sechs Jahre die Großveranstaltung organisieren. Auch die Evangelische Kirche Deutschland (EKD) unterstützt das Christival, das mittlerweile eine ökumenische Ausrichtung hat. Ziel ist es, junge Christen zwischen 14 und 24 Jahren im christlichen Glauben zu stärken und sie zu ermutigen, diesen in Kirche und Gesellschaft zu leben. Zum Veranstaltungskonzept gehören Gottesdienste, Gesprächsgruppen, Konzerte, Workshops und kreative Angebote, verteilt über das Stadtgebiet. Projektleiter für das Christival 2022 ist Chris Pahl, der ab Sommer 2019 eine Geschäftsstelle in Erfurt aufbauen wird. Im Herbst startet der Vorbereitungsprozess in mehr als 20 Arbeitskreisen.

 

Weitere Informationen stehen unter www.christival.de zur Verfügung.

 

Kontakt:

Chris Pahl

Tel.: 0177-5053073

chris.pahl@christival.de

 

11. März 2019