© Daniel Brosch/unsplash
Startseite> Angebote> Mitarbeitende> Urbane Erlebnispädagogik

Urbane Erlebnispädagogik

Die Stadt als erlebnispädagogischer Lernort

Der Begriff „Erlebnispädagogik“ riecht nach Wald und Lagerfeuer, klingt nach Abenteuer in der Natur. Ziel der Erlebnispädagogik ist es, Menschen aus ihrem alltäglichen Setting herauszukatapultieren, hinein in den „anderen Ort“. Die Natur bietet dafür einen genialen Raum, um neue Zugänge zu sich selbst und anderen zu finden. Doch genau dieses Prinzip funktioniert auch in der Stadt.

 

In den Untergrund steigen, auf der Spree paddeln oder auf's Kirchdach klettern: Das Institut für Erlebnispädagogik der CVJM-Hochschule in Kassel hat gemeinsam mit dem CVJM-Ostwerk ein Programm konzipiert, dass Erlebnispädagogik im urbanen Raum völlig neu denkt. Die Veranstalter konfrontieren die Teilnehmenden mit den schönen, aber auch hässlichen Gesichtern der Stadt und zeigen ihnen, wie süß, aber auch bitter das Stadtleben schmecken kann. Angesichts dieser Gegensätze stellt sich die Frage: Wie kann ich als Christ hier authentisch leben?

 

Immer mehr Menschen leben in urbanen Gebieten. Die Weiterbildung geht auf diesen gesellschaftlichen Wandel ein und erprobt innovative und erlebnisorientierte Methoden speziell für den städtischen Raum. Sie findet nicht nur frische Wege, um innere Widerstände bei Teilnehmenden zu mildern, sondern spart auch Zeit und Ressourcen, um Gruppen erst in die Natur zu bewegen. 

 

 Erfahre die Stadt anders. Und definiere mit uns Erlebnispädagogik neu.

Die Weiterbildung besteht aus drei Modulen.

 

Modul 1: Donnerstag, 26. bis Sonntag, 29. November 2020

Modul 2: Donnerstag, 18. bis Sonntag, 21. März 2021

Modul 3: Donnerstag, 6. bis Sonntag, 9. Mai 2021

Programm

Die Weiterbildung „Urbane Erlebnispädagogik“ befähigt Menschen für die erlebnispädagogische Arbeit in der Stadt. Wir vermitteln eine Vielzahl an spannenden, herausfordernden und wirkungsvollen erlebnispädagogischen Methoden im urbanen Kontext, die weit über „gewöhnliche“ City-Bound-Aktionen hinausgehen.

 

Sämtliche Aktivitäten und Methoden werden von den Teilnehmenden selbst erprobt und sind auch auf andere Städte übertragbar.

Auswahl der Inhalte

  • Stand-Up-Paddeling auf der Spree
  • City Bound Extended
  • pädagogische Prozesse in der Stadt gestalten
  • Berliner Unterwelt und Lost Places
  • Transformationsprozesse im urbanen Raum
  • Abseilen von der Kirche
  • Nachtaktionen im Großstadtraum
  • Gegensätze wahrnehmen und erleben (Reich und schön vs. bitter und hässlich, u.a.)

Zertifikat

Nach Abschluss der Weiterbildung erhalten die Teilnehmenden das Hochschul-Zertifi- kat „Urbane Erlebnispädagogik“, den das Institut für Erlebnispädagogik der CVJM-Hochschule sowie das CVJM-Ostwerk ausstellt.

 

Teilnehmende

ab 18 Jahren

 

Die Weiterbildung richtet sich an Pädagogen, Erzieher, Fachkräfte der Sozialen Arbeit, Jugendreferenten in Kirche und Kommune, aber auch an Ehrenamtliche in Kirche und Gesellschaft.

 

Es sind keinerlei Vorkenntnisse in der Erlebnispädagogik erforderlich. 

 

Max. 18 Personen können teilnehmen.

 

Veranstaltungsort

Berlin

 

Preis

1.200 Euro*

zzgl. Kosten für Unterkunft und Verpflegung

 

Frühbucher profitieren noch bis zum 15. Oktober 2020 vom Early Bird-Preis: 1.100 Euro.

 

*Mitarbeitende und Mitglieder im CVJM, CJD, EJW und Jumpers sowie Studierende erhalten einen Rabatt von 15%.

 

Veranstalter

Institut für Erlebnispädagogik, CVJM Hochschule Kassel

www.institut-ep.de

CVJM-Ostwerk Landesverband Berlin-Brandenburg

 

Leitung

Sascha Hartwig, Wildnis- und Erlebnispädagoge (IfEP), CVJM-Ostwerk
Tamara Wenzel, Wildnis- und Erlebnispädagogin (IfEP), Institut für Erlebnispädagogik

 

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt über die CVJM Hochschule in Kassel.

 

Deine Anmeldung ist verbindlich und wird in der Reihenfolge des Eingangs gebucht. Wir senden Dir eine Anmeldebestätigung mit weiteren Informationen zu.

 

Eine Teilfinanzierung über einen Bildungsgutschein oder einen Bildungsscheck ist möglich. Weitere Förderangebote der Bundesländer findest du hier.

 

 

Dein Ansprechpartner

Sascha Hartwig

Pädagogischer Leiter PerspektivFabrik,
Referent für Wildnis- und Erlebnispädagogik

033207 / 56345

sascha.hartwig@perspektivfabrik.de