© Natalie/Adobe Stock
Startseite> Angebote> Junge Erwachsene> Rassismen erkennen

Rassismen erkennen und Aufbrechen

Ein Online-Seminar zur rassismuskritischen Sensibilisierung

Freitag, 12. März 2021, 19.00 bis 21.30 Uhr

Rassismus ist überall präsent - und bleibt doch oft auch unerkannt. Guter Wille allein reicht nicht aus, um diskriminierende Äußerungen oder Handlungen zu vermeiden. Um Rassismus zu erkennen und das eigene Verhalten zu ändern beziehungsweise gesellschaftliche Strukturen zu hinterfragen und zu beeinflussen, müssen wir unsere eigene Position reflektieren können. Gleichzeitig ist es wichtig, weiterhin reagieren und agieren zu können.

 

In diesem Online-Seminar beschäftigen wir uns mit unseren eigenen Rassismen, kommen gemeinsam darüber ins Gespräch und entdecken die Relevanz für unseren persönlichen Alltag, unsere ehrenamtliche oder hauptamtliche Arbeit sowie unsere Mitarbeiter*innengemeinschaft.


Wir schauen darauf, wie sich struktureller und institutioneller Rassismus auswirkt und welche Privilegien weiße Personen bewusst oder unbewusst automatisch genießen.

 

How to be an Ally? – Wie kann ich Verbündete*r sein?

 

Wie umgehen mit Rassismus in CVJM und Kirche? Mithilfe von Übungen und Diskussionsrunden sensibilisieren wir unsere Eigenwahrnehmung, hinterfragen Stereotype und versuchen, Perspektivwechsel zu praktizieren. Wir thematisieren außerdem das Unbehagen, dass weiße Menschen befällt, wenn sie sich mit (ihren eigenen) Rassismen konfrontiert sehen (white fragility).

 

Idealerweise schaffen wir einen Raum für den respektvollen Austausch von Gedanken zu einem gesellschaftlich hochaktuellen Thema und erweitern unser Bewusstsein für die Voraussetzungen für eine gleichberechtigte, anti-rassistische Kommunikation zwischen Personen unterschiedlicher Herkünfte und Identitäten.

Teilnehmende

In diesem Seminar bieten wir weißen Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren, hauptamtlich im CVJM unterwegs sind oder Teil der CVJM-Gemeinschaft sind, einen Ort für den Austausch miteinander und Reflexion der eigenen Person sowie der pädagogischen Praxis.

 

Wir arbeiten mit einem Ansatz, der sowohl auf Reflexion als auch auf Erleben basiert. Bitte meldet euch nur für den Workshop an, wenn ihr tatsächlich an einer Auseinandersetzung mit eurem Weißsein arbeiten wollt.

 

Die Teilnehmendenanzahl ist auf 16 begrenzt.

 

Veranstaltungsort

Video-Konferenzdienst Zoom

 

Den Link zur Videokonferenz erhalten die Teilnehmenden wenige Tage vor der Veranstaltung.

 

Preis

kostenlos

 

Referent

Kevin Groen ist als Spoken Word Artist international unterwegs. Seine Süd-Koreanische Identität begleitet ihn dabei zeitlebens. Als Coach für Verhaltensänderungen und Sprachenthusiast legt er den Finger in die Wunden, wenn es um Vorurteile und Privilegien geht, sowie um rassismuskritische Sprache und den Versuch, weniger weiß zu denken. Dabei hinterfragt er nicht nur andere, sondern auch sich selbst.

 

Veranstalter

CVJM-Ostwerk e.V.

Online-Anmeldung

  • Es wurde kein Anmeldeformular gefunden!

Deine Ansprechpartnerin

Petra Lampe

Landesreferentin für die Arbeit mit Jungen Erwachsenen

0 30/28 49 77-14

petra.lampe@cvjm-ostwerk.de